Wohnmöbelmarkt wuchs 2019 um 1,8 Prozent

News Holzonline

Der Wohnmöbelmarkt hat 2019 ein gutes Ergebnis hingelegt: So haben laut einer Studie des IFH Köln die Verbraucher für Wohnmöbel 1,8 Prozent mehr ausgegeben als im Vorjahr. Das Gesamtmarktvolumen stieg auf 20,55 Milliarden Euro.

Beim Marktanteil konnte der Fachhandel 2019 mit einem Sprung auf 79,9 Prozent seinen Anteil ausweiten, wie die Autoren schreiben: “Das ist angesichts des Top-Niveaus von 18,4 Milliarden Euro Umsatz entsprechend schwer zu steigern und ein herausragend gutes Ergebnis”. Im Detail relativiere sich allerdings die bequem erscheinende Lage: Die Marktanteile gehen vor allem an Möbelfilialisten und Küchenspezialisten. Der Fachhandelsrest bleibt mit ±0 unverändert, aber mit marktkonformem Wachstum, heißt es in einer Mitteilung.