Remmers und DPD starten mit Priority-Paketversand

Seit mehr als 15 Jahren arbeiten Remmers und DPD zusammen: v.l.n.r. Klaus Korfhage (Leiter Transportlogistik bei Remmers), Jan-Hendrik Voss (Leiter SCM und Logistik bei Remmers), Ingo Fuchs (Geschäftsführer für Produktion und Logistik bei Remmers) und Kai Rietenbach, Cluster Sales Manager bei DPD Deutschland. [Bild: Remmers, Löningen]

Remmers ist mit dem Paketdienst DPD eine Partnerschaft eingegangen, um nach eigener Aussage mit hoher Zuverlässigkeit eine Warenlieferung innerhalb von 24 Stunden ab Auftragseingang sicherzustellen. „Mit dem Priority-Versand von DPD nutzen wir einen Service, der passgenau wie nie zuvor auf die Anforderungen unseres 24h-Logistikkonzepts zugeschnitten ist“, erklärt Ingo Fuchs, Geschäftsführer für Produktion und Logistik bei Remmers.

Andreas Reß, Chief Sales Officer von DPD Deutschland, ergänzt: „Mit DPD Priority schließen wir gemeinsam mit unserem Kunden die Lücke zwischen dem zuverlässigen Standardversand einerseits und unseren Expressprodukten andererseits. Wenn die oberste Priorität des Kunden eine 24-Stunden-Laufzeit ist, stellen wir das sehr gerne auf einem sehr hohen Servicelevel sicher.”