Markt für Industrie-Türen soll 2019 um 4,5 Prozent wachsen

Der Markt für industriell gefertigte Haustüren ist in Deutschland auch 2019 robust gewachsen. [Bild: Branchenradar]

Der Markt für industriell gefertigte Haustüren ist in Deutschland auch 2019 robust gewachsen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Marktstudie von Branchenradar.com. Bei moderat gestiegenen Durchschnittspreisen erhöhen sich demnach die Herstellererlöse gegenüber dem Vorjahr um 4,5 Prozent auf 528 Mio. Euro.

Wie es in einer Mitteilung hießt, wird der Aufschwung dabei zu einem erheblichen Anteil von der Nachfrage nach Kunststofftüren getragen: Im Vergleich zu 2018 erhöhte sich ihr Absatz um mehr als 4 Prozent, und damit rascher als bei Holztüren oder Haustüren aus Aluminium/Metallverbund, so die Vermutung von Branchenradar.com. Absatzseitig wäre damit das Gesamtmarktwachstum laut den Autoren zu zwei Dritteln auf Kunststofftüren zurückzuführen. “Gestützt wurde die steigende Bedeutung von Kunststofftüren durch die defensive Preispolitik der Hersteller. Denn während im Jahr 2019 die Durchschnittspreise bei Holztüren und Haustüren aus Aluminium/Metallverbund gewachsen sind, gab der Preis für Kunststofftüren sogar leicht nach”, schreibt Branchenradar.

Auch in den nächsten beiden Jahren könnten die Hersteller von Haustüren mit einem stabil wachsenden deutschen Markt rechnen. Bis 2021 prognostiziert Branchenradar.com ein jährliches Wachstum von erlösseitig rund vier Prozent.