Kährs erneut mit Nordic Swan Ecolabel ausgezeichnet

Kährs wurde 2019 erneut mit dem Nordic Swan Ecolabel ausgezeichnet, wodurch das Unternehmen sich in seiner Nachhaltigkeitsarbeit unterstützt fühlt.

Zu Beginn des Jahres wurde der Kährs Geschäftsführer von Norwegen, Sverre Severinsen für seine besonderen Bemühungen im Umgang mit Umweltthemen
und seinen Einsatz dafür, dass die Kährs-Produkte vom Ecolabel begutachtet werden, mit dem Nordic Swan Ecolabel Honorary Award ausgezeichnet.

Das Nordic Swan Ecolabel orientiert sich nach eigener Aussage an einer Lebenszyklusbewertung vom Rohstoff bis zur Entsorgung. Dabei steht das Label in direktem Zusammenhang mit den globalen Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Produktion und nachhaltigen Konsum, wobei alle drei Jahre die Anforderungen an die Zertifizierung geprüft und überarbeitet werden. Es ist zugleich eines der SDG-Ziele, auf das sich Kährs in seiner Geschäftstätigkeit konzentriert, wie das Unternehmen mitteilt. Zu den Anforderungen zählen z. B. zertifizierte Holzbeschaffung, Zulassung von Chemikalien, Raumluftqualität, Luft-, Wasser- und Bodenemissionen, lizenziertes Recycling, erneuerbare Energien, effiziente Ressourcennutzung und Abfallentsorgung.

Die schwedische Regierung hat Ecolabelling Sweden die Gesamtverantwortung für das Nordic Swan Ecolabel und das EU Ecolabel in Schweden übertragen. Das schwedische Umweltzeichen sollte die Verbraucher zur Verwendung nachhaltiger Produkte bewegen und dazu beitragen, dass die allgemeinen Ziele der schwedischen Verbraucherpolitik, also “gut funktionierende Verbrauchermärkte und ein ökologisch, sozial und wirtschaftlich nachhaltiger Konsum”, erfüllt werden. 1998 wurde die heutige Ecolabelling Sweden AB als SIS Ecolabelling AB gegründet. Das Unternehmen befindet sich zu 100% im Staatsbesitz. Das Unternehmen verfolgt keinen finanziellen Gewinnzweck und finanziert sich zum Teil über eine Gebühr der lizenzierten Unternehmen und teilweise über einen staatlichen Zuschuss.