Interview: Holzland-Onlineshop startet Ende März

Christian Haltermann, Bereichsleitung Digitale Services Holzland GmbH.
Christian Haltermann, Bereichsleitung Digitale Services Holzland GmbH.

Holzforum: Holzland bietet im Rahmen des Onboardingprozesses Schulungen für Mitarbeiter der teilnehmenden Holzfachhändler an, die künftig mit allen Aufgaben rund um das Thema Onlineshop betraut sind. Warum ist es besonders wichtig, sogenannte „Channel Manager E-Commerce“ zu ernennen und gezielt zu schulen?

Christian Haltermann: Wir bieten die Schulungen nicht nur an, sie sind verpflichtend für die Teilnahme am zentralen Holzland-Onlineshop. Dazu benennt jeder teilnehmende Händler einen Mitarbeiter (inkl. Vertretung), der sich hauptverantwortlich um die Pflege der Händler-Daten und jegliche den Marktplatz betreffenden E-Commerce-Aktivitäten kümmert.

Die explizite Benennung eines solchen Mitarbeiters ist wichtig, um die komplexen Anforderungen im B2C-E-Commerce in feste Hände zu legen. Die Schulungen werden weiteres E-Commerce-Grundlagenwissen vermitteln und konkret die Bedienung der relevanten Backendsysteme sowie die kontinuierliche Befüllung mit eigenen Daten vermitteln. Wir werden dieses Wissen fortlaufend in Form von weiteren Schulungen und Workshops auffrischen.

Holzforum: Über welche konkreten Skills sollten die Channel Manager E-Commerce verfügen, damit gewährleistet ist, dass die den digitalen Marktplatz betreffenden Prozesse optimal aufgestellt sind?

Haltermann: Wichtig ist, dass bereits ein Grundwissen im Bereich E-Commerce vorhanden ist. Hinzu kommt Erfahrung in der Bearbeitung von Artikel-/Preisdaten im ERP oder in der Tabellenkalkulation. Erweitertes Produktwissen ist ebenso nützlich, da die Channel Manager E-Commerce neben der rein technischen Betrachtung der Produkte auch deren Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten kennen sollten.

Holzforum: Der zentrale Holzland-Onlineshop soll planmäßig im ersten Quartal 2018 starten. Händler, die sich noch nicht für eine Teilnahme am digitalen Marktplatz entschieden haben, können sich immer noch anmelden. Für welchen Zeitraum ist das zweite Onboarding geplant?

Haltermann: Wir haben gerade mit dem ersten Onboarding unserer Partner begonnen und werden das Timing für den Livegang von dem Fortschritt abhängig machen. Wir gehen derzeit von Ende März aus. Den Abschluss der zweiten Onboarding-Phase planen wir etwa zwei bis drei Monate nach dem Start.

Holzforum: „Das machen wir gemeinsam“ ist der Claim. Welche Vorteile bietet der Onlineshop jedem einzelnen Fachhändler und in welchem Sinne profitiert er auch hier von der Gemeinschaft?

Haltermann: Der Claim passt in diesem Fall besonders gut. Wir nehmen für unsere Partner die Komplexität aus dem Einstieg ins professionelle B2C-E-Commerce oder helfen beim Ausbau der Aktivitäten durch einen zusätzlichen Vertriebskanal.

Die technischen Anforderungen an unsere Partner sind auf ein Minimum beschränkt, was aus dem Shop-Konstrukt in Form eines Marktplatzes resultiert. Die teilnehmenden Händler liefern lediglich fortlaufend die Preise, Verfügbarkeiten, Lieferzeiten und Services zu den anzubietenden Produkten und kümmern sich neben Anfrage und Verkauf um das, was sie am besten können: Die Beratung und individuelle Betreuung des Kunden. Gemeinsam heißt auch, dass wir ein gemeinsames Interesse am Erfolg haben.