Holzhandelstag 2017 gut besucht

Gestern ist der Holzhandelstag des Gesamtverbands Deutscher Holzhandel mit rund 290 Teilnehmern in Leipzig gestartet. Umrahmt wurde der erste Abend von einem Vortrag zum Thema „Wohngesundheit und Emissionen aus Holz und Baustoffen – Was kommt auf den Holzhandel zu?“. Darin sagte der Referent, Professor Dr. Rainer Marutzky, u. a., dass alle Hölzer natürlich flüchtige organische Verbindungen abgäben, von denen aber keine gesundheitlichen Gefährdungen ausgingen. Mutzky war viele Jahre Leiter des Fraunhofer-Instituts für Holzforschung und gehört heute zum Internationalen Verein für Technische Holzfragen.

Am zweiten Tag startete der Holzhandelstag mit einem Gastvortrag von Dr. Matthias Meifert von der Athenas GmbH, Hamburg. Der unter dem Titel “Rennen um die Besten – Generation Y” stehende Beitrag behandelte die zusehends größer werdende Schwierigkeit von Unternehmen, passende Mitarbeiter zu finden. Demnach müssten die Unternehmen darauf reagieren, indem sie ihren Mitarbeitern „Erlebniswelten“ bieten.

Der Holzhandelstag 2017 ist eine besondere Veranstaltung, weil erstmalig die Jahresversammlungen der Kooperationen Holzland, Holzring sowie des GD Holz koordiniert werden. So finden zunächst getrennt die Gremien-Tagungen der beiden Kooperationen statt, anschließend die Mitglieder-Versammlung des GD Holz.