Gute Stimmung und gute Aussichten im Galabau

Gut zu tun und gute Aussichten - so sieht der BGL die derzeitige Lage des Galabaus. Das Bild entstand beim Landschaftsgärtner-Cup im Rahmen der Galabau 2016. Foto: Nürnberg Messe.
Gut zu tun und gute Aussichten - so sieht der BGL die derzeitige Lage des Galabaus. Das Bild entstand beim Landschaftsgärtner-Cup im Rahmen der Galabau 2016. Foto: Nürnberg Messe.

Gut zu tun und gute Aussichten – so sieht der BGL die derzeitige Lage des Galabaus. Das Bild entstand beim Landschaftsgärtner-Cup im Rahmen der Galabau 2016. Foto: Nürnberg Messe.

Die Stimmung im Galabau ist im Frühjahr 2017 unverändert gut. Dies geht aus der aktuellen Konjunkturumfrage des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL) hervor. Demnach schätzen rund 98 Prozent der befragten Unternehmen die Aussichten der Branche als positiv ein. Gleiches gilt für die die Auftragslage. Hier geben 95 Prozent der Unternehmen an, dass sie besser oder gleichbleibend gegenüber dem Vorjahreszeitraum (87 Prozent) ist.

Entsprechend positiv sehen die Betriebe ihre Zukunftsaussichten. So schätzen 17,34 Prozent die Lage mit “sehr gut” ein (Vorjahr: 14,64 Prozent). Mit “gut” bewerten rund 66 Prozent die Aussichten (Vorjahr: 62,28 Prozent). “Befriedigend” geben 13,74 Prozent der Befragten (Vorjahr: 20 Prozent) an.

Auch für die nächsten fünf Jahre sind die Galabau-Unternehmen optimistisch. Rund 60 Prozent der Befragten geben an, dass sie die Aussichten der Branche für die nächsten fünf Jahre mit sehr gut bzw. gut einschätzen. Rund 35 Prozent schätzen die Zukunftsperspektiven als befriedigend ein.