Gütegemeinschaften Holzhandel und Baustoffhandel werden eins

News Holzonline

Aus den beiden Gütegemeinschaften Holzhandel und Baustoffhandel wird zum 1. Januar 2020 die Gütegemeinschaft Holz- und Baustoffhandel. Die entsprechenden Satzungsänderungen seien auf der Mitgliederversammlung beider Gütegemeinschaften am 20. September in Berlin beschlossen worden, heißt es in einer kürzlich veröffentlichten Mitteilung. Zugleich wurden Albert Gebhardt, Geschäftsführer Holzwarth, zum Vorsitzenden des Vorstands der zusammengeführten Gütegemeinschaft und Christian Bergmann, geschäftsführender Gesellschafter Holz-Speckmann, zu dessen Stellvertreter bestellt.

“Mit Blick auf die vorhandene Schnittmenge macht der Zusammenschluss der beiden Gütegemeinschaften aus vielen Gründen Sinn,” so Olaf Rützel, Geschäftsführer der neuen Gütegemeinschaft Holz- und Baustoffhandel. “Dank der Synergieeffekte werden die Kosten minimiert und das Ressourcen-Management optimiert.”

Die ordentlichen Mitglieder der neuen Gütegemeinschaft führen das Gütesiegel laut Mitteilung an mehr als 90 Standorten und repräsentieren einen Außenumsatz von ca. zwei Milliarden Euro.