LIGNA 2017: Vernetzung und Digitalisierung durchdringen Holzverarbeitung

LIGNA 2017 Deutsche Messe
LIGNA-Besucher können sich 2017 auf Neuheiten und einen weltweit einzigartigen Maschinenpark mit Anlagen im Live-Einsatz freuen. [Deutsche Messe AG]

In wenigen Wochen steht Hannover wieder ganz im Zeichen der LIGNA – der Messe für Maschinen, Anlagen und Werkzeuge für die Holzbe- und -verarbeitung. Vom 22. bis 26. Mai 2017 zeigen 1.500 Aussteller aus 49 Ländern ihre neuesten Entwicklungen. Laut dem Veranstalter zeigt das neue Messeprogramm, wie Vernetzung und Digitalisierung die Welt der Maschinen, Systeme und Werkzeuge in der Holzbe- und -verarbeitung immer stärker durchdringen.

„Die konjunkturelle Lage der Branche, die einhergehende Digitalisierung und das neue Flächenkonzept lassen auf eine erfolgreiche LIGNA hoffen. Erstmals seit mehreren Jahren ist die Ausstellungsfläche signifikant gewachsen. Bereits jetzt haben wir das Vorveranstaltungsergebnis übertroffen. Auf 128 000 Quadratmetern werden die sieben Schwerpunkte Werkzeuge, Maschinen und Anlagen für die Einzel- und Serienfertigung, Oberflächentechnik, Holzwerkstoffherstellung, Sägewerktechnik, Energie aus Holz, Maschinenkomponenten und Automatisierung sowie Forsttechnik in einem neuen technologieorientierten Kontext abgebildet”, sagt Christian Pfeiffer, Global Director LIGNA and Woodworking Events von der Deutschen Messe.