Wechsel in der Geschäftsführung

News Holzonline

Manfred Götz wurde zum 1. Oktober 2016 zum neuen Geschäftsführer der VBH Deutschland GmbH bestellt. Der gelernte Glasermeister und Fensterbauer kommt von der VBH-Tochter Esco Metallbausysteme GmbH, wo er 15 Jahre lang tätig war, zuletzt als Prokurist und Vertriebsleiter für Bayern und Baden-Württemberg.

Götz übernimmt als Geschäftsführer die Funktion der Vertriebsspitze in Deutschland.
Unterstützt wird er dabei noch bis März 2017 von Christoph Schill, ebenfalls Geschäftsführer der VBH Deutschland GmbH und Vorstandsmitglied der VBH Holding AG: „Mit dem Wechsel von Manfred Götz an die Spitze der VBH Deutschland GmbH leiten wir zugleich auch einen schrittweisen Generationenwechsel im Unternehmen ein“, sagt Schill. „Wir alle im Vorstand freuen uns, einen so führungserfahrenen Branchenkenner für diese Aufgabe in den eigenen Reihen zu haben.“

Mit dem Eintritt von Manfred Götz sind Jürgen Kassel und Andrzej Wyszogrodzki von der Geschäftsführung der VBH Deutschland GmbH zurückgetreten. Ihre Verantwortlichkeiten im Vorstand der VBH Holding AG bleiben unverändert. Gleichzeitig übernimmt Daniel Buchholz die Funktion des kaufmännischen Leiters in der VBH Deutschland GmbH. Er verantwortet in seiner neuen Funktion die Bereiche Controlling, Finanz- und Rechnungswesen. Daniel Buchholz ist seit 2001 bei der VBH Holding AG tätig und leitete dort zuletzt die Abteilung Controlling Inland.
VBH versteht sich als Europas größtes Handelshaus für Fenster- und Türbeschläge. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.400 Mitarbeiter und ist mit eigenen Gesellschaften in rund 30 Ländern aktiv. 2015 wurde ein Konzernumsatz von 609 Mio. € erzielt.